Vor 75 Jahren: Kriegsende in Böckingen

Tagebuch vom 12.4.1945

Heute mußten wir mit den großen Wasserstanden Wasser holen, sonst vertrocknen unsere Pflänzchen – war eine große Plagerei – vielleicht gibt’s bald wieder Wasser ins Haus?
Alle Männer sind aufgefordert zu Wasser- und Lichtleitungsreparaturen – ist das dann vielleicht wahr, daß sich die Alliierten nicht darum kümmern?
Einen Bürgermeister haben wir auch schon – Herr W… – Herr R… ist auch in führender Stellung und eine Militär-Polizei ist aufgestellt!
Vielleicht sind diese fähig, wieder Ordnung zu schaffen, vor allem die Plünderei zu unterbinden?
Eine Arbeitskraft bekommen wir gegen Abend auch noch – ein junger Mann aus Karlsruhe, der nicht heim kann, will fürs Essen arbeiten – mal sehen.

[© Auszug aus dem Tagebuch zum Kriegsende in Heilbronn]

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.