Mit Röntgentechnik gekühlte heiße Ware „rausgefischt“

31 Stangen Schmuggelzigaretten sichergestellt

Dem Einsatz einer vollmobilen Röntgenanlage und dem geschulten Blick der Zollkräfte ist die Sicherstellung von 6200 Schmuggelzigaretten bei einer Kontrolle am 21. Juli zu verdanken.

Auf der Autobahn 6 in Höhe von Ilshofen entschieden sich die Zöllner gegen 09:00 Uhr zur Kontrolle eines Kühlaufliegers mit türkischer Zulassung. Dieser befand sich auf dem Weg aus der Türkei nach Großbritannien und hatte laut Angaben des Fahrers lediglich tiefgefrorenen Fisch geladen.

Verdächtige Anomalien auf dem Röntgenbild der Ladung veranlasste die Kontrollkräfte jedoch zur körperlichen Kontrolle der Ladung. Im vorderen Teil des Aufliegers fanden die Zöllner zusätzliche Ladung, die nicht so ganz zu den Frachtpapieren passen sollte und üblicherweise nicht gekühlt werden muss. Die unverzollten türkischen Zigaretten wurden sichergestellt. Der 49-jährige Fahrzeuglenker musste die Tabaksteuer in Höhe von 1031,14 Euro entrichten. Daneben wurde gegen ihn ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung eingeleitet.

Gleichzeitig stellten die Zöllner fest, dass gegen den Fahrer drei offene Forderungsbeträge im zolleigenen Vollstreckungssystem mit einer Gesamtsumme von 1768 Euro bestanden. Erst nach Entrichten des vollständigen Betrags, von insgesamt knapp 2800 Euro, konnte der Fahrer seine Fahrt fortsetzen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.