Fassungslosigkeit über Forderungen der Heilbronner SPD

Zukunft der Heilbronner Innenstadt: Verkehrsfreie Innenstadt vs lebendige Innenstadt mit Handel und Gastronomie

Lockdown, abgesagte Veranstaltungen und auch notwendige Schutzmaßnahmen halten viele Menschen aus den Innenstädten fern. Langsam steigen die Besucherzahlen wieder an, doch die Sorge um die „zweite Welle“ steckt in vielen Köpfen. Corona hat dem örtlichen Handel und der Gastronomie bereits schwer zugesetzt, die Onlineriesen profitieren. Die Forderungen der SPD Fraktion nach einer verkehrsfreien Innenstadt kommt der Drohung nach dem finalen Todesstoß sehr nahe.

Mit Bestürzung und Fassungslosigkeit hat die Stadtinitiative die Forderungen der Heilbronner SPD zur Kenntnis genommen

Anstatt den durch die Corona-Pandemie sowieso schon schwer getroffenen Handel in Heilbronn mit entsprechenden Maßnahmen und Konzepten zu unterstützen, versucht die SPD nun den Todesstoß zu setzen!

Innenstädte wie die von Heilbronn leben zu einem großen Teil vom Individualverkehr. Wenn eine Stadt dann noch als Oberzentrum fungiert, kommt vor allem dem Kundenpotenzial aus dem ländlichen Raum eine hohe Bedeutung zu. In vielen Bereichen ist die ÖPNV-Anbietung völlig unzureichend, so dass die Menschen auf das Auto angewiesen sind. Alternativen wie Fahrrad o.ä. sind als Einkaufstransportmittel für diese Kunden in den meisten Fällen aufgrund zu großer Entfernung, zu geringer Transportkapazität und oft auch witterungsbedingt ungeeignet

Will die SPD sich nicht zum Steigbügelhalter amerikanischer Onlineriesen und zum Totengräber des individuellen Einzelhandels machen, sollte sie diese Position schnellstmöglich überdenken

Mehrere tausend Arbeitsplätze hängen in Heilbronn an Handel, Gastronomie und Dienstleistern in der Innenstadt

Schadstoff- und Lärmemissionen werden durch solche Maßnahmen nur verlagert oder verstärkt, weil eine erhebliche Zunahme von Lieferverkehr aufgrund von Online Bestellungen stattfinden wird

Die Förderung der E-Mobilität, Schaffung von Parkraum in den Randbereichen, ein verbessertes Verkehrsleitsystem, verstärkte Kontrollen sog. Autoposer, sowie die Verbesserung der Aufenthaltsqualität durch Beleuchtungskonzepte u.a., sind aus unserer Sicht die wirklich wichtigen Themen um die Innenstadt von Heilbronn weiter positiv zu entwickeln!

Thomas Gauß, Vorsitzender des Vorstands der Stadtinitiative: „Handel und Gastronomie sind durch die Corona Krise sehr gebeutelt, will die SPD Heilbronn mit ihrer Forderung einer verkehrsfreien Innenstadt den Heilbronner Händlern und Gastronomen den Todesstoß verpassen?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.