Alarmstufe rot und blau

Der Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik (VPLT)schlägt Alarm.

Aufgrund der COVID-19 Krise ist seit dem 10.03.2020 auch diesem Wirtschaftszweig faktisch die Arbeitsgrundlage entzogen.
Die Aufträge für Beleuchter, Tontechniker und Bühnenbauer sind nahezu komplett weggebrochen. Der Verband bezifferte den jährlichen Umsatz der Veranstaltungsbranche in Deutschland auf 130 Milliarden Euro.
Jegliche Art von Großveranstaltungen sind aufgrund der COVID-19 Krise untersagt.
Business Events, Tagungen, Kongresse, Konzerte, Festivals oder Theateraufführungen – überall dort, wo Menschen zusammenkommen, um gemeinsam Darbietungen zu erleben oder sich zu relevanten Themen auszutauschen, dürfen Veranstaltungen nur unter umfangreichen, behördlichen Auflagen durchgeführt werden.
Selbst Messen und kleine Events, die zeitweise wieder erlaubt sind, unterliegen notwendigen und strengen Hygiene-Vorschriften; dies führt dazu, dass Veranstaltungen insgesamt nicht mehr wirtschaftlich durchführbar sind.

Die Branche hat sich daher mit einem flammenden Appell und Hilferuf an die Politik zur Rettung der Veranstaltungswirtschaft gewandt und in der Nacht vom 22. auf den 23. Juni 2020 auf Initiative von Tom Koperek mit einer „Night of Light“ („Nacht der Lichter“)-Aktion bundesweit Gebäude oder Bauwerke mit roter Beleuchtung anstrahlen lassen, um auf die dramatische Situation in der Veranstaltungswirtschaft aufmerksam zu machen.

Hat OB Mergel das Rathaus streichen lassen? [Bild: airlight]

Weil sich niemand aus Heilbronn an der „Corona-Aktion Alarmstufe rot“ beteiligt hatte, hatte sich der Inhaber der Heilbronner Firma ‚airlight‘, Willi Ziffus, kurzfristig dazu entschlossen, es selbst zu tun.
Dazu hatte er mit seiner Firma das Rathaus in rot erstrahlen lassen.

Genutzt dürfte die bundesweite Aktion der Branche wenig haben, denn im übereifrigen Aktionismus der sich damit häufig selbst darstellenden Politiker bleiben Veranstaltungen wie Weihnachtsmärkte und ähnliches abgesagt, wiewohl es bislang außer Vermutungen keinerlei öffentlich bekannt gemachten Ergebnisse zur Ursachenforschungen über die Corona-Krise gibt, die solches rechtfertigt.
Demgegenüber hat die an der Aktion unbeteiligte städtische Heilbronner Marketing-GmbH die Chance nutzen können, um sich pressewirksam auf ihre ausgefallenen Veranstaltungen und den damit verbundenen Verlusten aufmerksam machen zu können – der das Rathaus-Event erst möglich machende Initiator und dessen Firma waren dabei jedoch keine Erwähnung wert.
Die Presse erfuhr es einfach nicht.

Willi Ziffus machte sich darüber zwar seine Gedanken, hatte es aber dabei belassen: „Mein Engagement galt der Sache und war nicht, dass ich deswegen in der Presse erscheinen sollte. Ich fand es wichtig und richtig, dass auch Heilbronn sich da solidarisch gibt und Präsenz zeigt. Also habe ich das einfach gemacht.“
Er läßt sich von Problemen derer, die sich damit selbst darstellen wollen, nicht bremsen, sondern will weiterhin nicht untätig bleiben.

Vom Rathaus abgelehnt [Bild: airlight]

So machte er sich Gedanken, wie man im Sinne des Appells zu mehr Zusammenhalt in der Krise etwas tun könne und projektierte dafür eine 25 Meter lange Lichtinstallation zum Thema Corona.
Ich habe sie erstellt und aufgebaut für die Menschen zum Innehalten„, so Willi Ziffus.
Doch: Er wollte diese Lichtinstallation abwechselnd an mehreren exponenten Stellen in Heilbronn aufbauen, hat dafür aber keine Genehmigung bekommen.
Beobachter der Heilbronner Szene halten dies für unverständlich, denn es wäre ja eigentlich neben der guten gesellschaftlichen wirkung auch eine Förderung des regionalen Einzelhandels…

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu “Alarmstufe rot und blau

  1. Pingback: Alarmstufe rot und blau | Wirtschaft + Konsum

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.